Raspi auf Reisen

Das Mediencenter (openelec auf dem Raspberry Pi, mit externer 2,5″ Festplatte, USB Hub und Mele F10 Fernbedienung) durfte wie beschrieben mit ins Apartment in Kroatien.

Und es funktionierte fabelhaft. Der Fernseher war etwas klein dimensioniert, aber hatte einen HDMI Eingang (der als DVI geführt wurde, aus irgendeinem Grund), alles angeschlossen und es hat sofort geklappt.
Vier müde Urlauber konnten so abends ein paar Filme genießen – ja wir sind eine langweilige Partie. Wir hatten ja auch Urlaub, für uns hieß das: schlafen, lesen, essen, bisschen spielen (Uno mit Klopfer war nicht die beste Idee), schwimmen und schnorcheln.

Der kurze Urlaub war super; das Apartment ausreichend und schön, das Wetter okay (immerhin haben 3 von 4 einen Sonnenbrand bekommen…), das Wasser klar, das Essen in Ordnung. Es wäre natürlich auch ohne Filme/Mediencenter ein schöner Urlaub gewesen, aber zu viert im Doppelbett liegend Filme schauen war schon auch nett ;)

Fazit: das Mediencenter ist mobil.

Sager – Quickie

Kroatien hat zugesperrt die Woche.
(Maria nachdem wir an der Grenze umdrehen um einen Reisepass zu holen)

Aus mir wird keine Meerjungfrau mehr…
(Markus (!!) beim ersten Versuch mit Flossen)

Ich liebe Zahnputzbecher!
(Spontane Äußerung von Tine)

Boah, schau, siehst des leuchten? Eine nachleuchtende Taschenlampe, wie genial is des bitte!
(Ich. Begeistert.)

Wieder mal gepackt

Für fünf Tage am Strand und im Apartment in Kroatien braucht man ja nicht viel:

image

Das Schnorchelzeug muss auch noch mit.

image

Und das Mediencenter!

Ob das so funktioniert wie gedacht? Wir werden sehen.
Morgen geht’s los! Yay, Meer!!

Mietwagen für Florida

Hach. Es ist schon kompliziert wenn man sich überall das beste Preis/Leistungsverhältnis wünscht! Bei meiner anstehenden Mietwagenreservierung für drei Tage in Florida (Miami – Fort Myers – Key Largo – Key West) habe ich mich schon öfter umgeschaut, nun wurde es ernst. Ich wollte jedenfalls einen etwas größeren Wagen, schließlich will ich nicht mit einem Hyundai Getz in Florida zwischen den ganzen Riesen-SUVs Angst haben, dass die einfach über mich drüberfahren. Bei Vergleichsportalen kommen erhebliche Preisunterschiede bei den Fahrzeugen raus, und das günstigste kann dann ein Vermieter mit schlechtem Ruf, schlechten Konditionen, alten Autos und ohne Versicherung sein. Anzuraten ist es, prinzipiell über einen europäischen Anbieter oder wenigstens Vermittler zu buchen. Damit sollte man dann die Probleme mit den Versicherungen begrenzen können.

sunnycars war bei mir ganz oben, mit 142€ für einen SUV fand ich den Preis in Ordnung. Da dieser aber eben nur Vermittler ist, muss man sich dann vor Ort noch mit dem eigentlichen Vermieter herumschlagen, der nett sein kann oder auch nicht, und einem dann für viel Geld Zusatzversicherungen auf den Vertrag schreibt.
Mit einem Angebot für Topbonus Meilen fiel mir dann noch AVIS auf, aber dessen Reservierungsseite habe ich bezüglich der Versicherungen nicht verstanden. Es wurde kein Selbstbehalt angegeben, und keine Option den Selbstbehalt zu verringern. Bei der Anmietung in Miami möchte ich mich dann nicht damit herumschlagen diese Loss Damage Waiver etc. ohne Selbstbehalt zu bekommen und dafür dann noch mal drauf zu zahlen. Eine Anfrage beim Service verpuffte ins Nirvana.
Da ich in diversen Foren von der Hertz Gold Mitgliedschaft gelesen habe, hatte ich es auch dort versucht. Die Preise waren aber um einiges höher (prozentuell gesehen) wie bei den Mitbewerbern. Vorteil vom Gold-Status (der einfach und gratis zu erhalten ist): ein Auto sollte bereit stehen, man braucht nicht mehr zum Schalter, der Mietvertrag wird gegen Vorlage des Führerscheins und der Kreditkarte direkt im Parkhaus ausgegeben. Mit diversen Codes (CDP Nummern) gibt es eventuell Vergünstigungen. Und nach einer weiteren Recherche entdeckte ich dass es ziemliche Unterschiede bei den Länderseiten von Hertz gibt. Die Tabelle zeigt was ich gefunden habe:

ie  $       187,00  €       138,55
uk  $       187,00  €       138,55
fr  $       195,00  €       144,47
gr  $       212,00  €       157,07
dk  $       213,00  €       157,81
fi  $       213,00  €       157,81
at  $       220,00  €       162,99
de  $       222,00  €       164,48
au  $       307,00  €       227,45

Ich habe also nun doch über Hertz gebucht, über die UK Seite, mit der Miles&More CDP. Wie gewünscht ein SUV für 3 Tage um rund 140 Euro.
(Bei Hertz braucht man auch nichts besonderes beachten, um auf den Mautstraßen in Florida zu fahren, man darf einfach in die Sunpass Spur und die Servicegebühr und die Mautrate werden automatisch verrechnet.)
(Man sollte darauf achten dass LDW, Tax, etcpp schon im angezeigten Preis enthalten sind, bei europäischen Anbietern sollte das der Fall sein, bei amerikanischen kann es zu unangenehmen Überraschung vor Ort kommen.)

Hakerl.

- ob dann alles wie gewünscht geklappt hat, werden wir (ihr und ich ;) ) im November erfahren.