Erster Eindruck

Sehr sehr geile Stadt! Also Manhattan zumindest. Sooo viele Menschen und Verkehr und Gerüche und Lichter und Läden und und und Polizisten und Menschen und … Deutsche 😀

Hier hört man ja beinahe so oft Deutsch wie in Sydney. Gefällt’s denen zuhause denn gar nicht mehr?! 😉

Ich bin heute immerhin schon ein paar Blocks nach Süden gegangen – mein erster Stopp war im Billabong Shop, der fast um die Ecke vom Hotel ist – dann hab ich umgedreht und bin zum Central Park gegangen. Ecke 59. Strasse / 5th Avenue – DER Apple Store. Da waren massig Leute drinnen, unglaublich. Am Sonntag um 19 Uhr.

Ja, und jetzt hab ich ihn also, den kleinen Wunderknaben. Der wird mich jetzt erstmal vollkommen befriedigen zufriedenstellen. Das iPhone hatte ich auch in Händen, aber ich hab dasselbe mit dem Touch, und ein Telefon hab ich ja. Solang es das iPhone nicht mit UMTS und GPS gibt, brauch ich es nicht. Dann braucht es auch keinen Riesenspeicher, 32 GB hat ja jetzt mein neuer iPod. *g*

und das Macbook Air hab ich auch gesehen: sehr stylish, wirklich sehr sehr flach, da hätte ich ja angst das anzugreifen! aber ein notebook ohne anschlüsse und optisches laufwerk geht gar nicht.

Jetzt sitze ich also im Hotelzimmer, mit einem Nudelsalat und Obst als Abendessen. Bei euch zuhause ist es jetzt 02:22 in der Früh – das heißt ich bin nun 22 Stunden wach und unterwegs. Ich bin allerdings gar nicht müde, das Gehen durch die City hat mich ganz schön munter gemacht. Sooo viel zu sehen! Ich bin übrigens sehr sehr froh, dass ich alleine hier bin. So kann man alles viel besser auf sich wirken lassen, ich spreche viel mehr Englisch, und ich kann schnell in ein Geschäft reinlaufen um nach 2 Minuten wieder raus zu wollen, ohne dass sich jemand um meine geistige Verfassung Sorgen macht. (Na gut, der Typ der einem die Tür aufhält vielleicht 😉 – aber auf alle kann ich auch nicht schauen 😆 )

Ich werd mich jetzt noch ein bisschen mit meinem iPod beschäftigen (anfassen, streicheln und liebkosen, mit ins Bettchen nehmen… wie ich halt mit neuen Gadgets so verfahre) und mein Futter vernichten. In den Kühlschrank wo man meinen könnte, die Minibar wär drin, kann ich das Essen nämlich nicht stellen. Der Fridge ist abgeschlossen. Einfach so. Komisch.

Duschen wär dann auch nicht schlecht und dann Heia.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s