5 Gedanken zu „mit fremden Federn“

  1. hi,
    bin mal wieder hier und habe viel zum nachlesen und -schauen (aufgeigerin verdient römisch eins und gehört 100%ig in deine allg. foto-rubrik integriert) gehabt.
    offensichtlich hat sich d(e)i(n)e situation nicht wesentlich verändert – hinsichtlich affair of’r heart…
    das macht (mir und wahrscheinlich uns)auch nichts aus – keeps’r blog more sexy 😉
    das die kainacherkickerkollegen herbstmeisterlich überwintern ist wirklich erfreulich, ob die zukunft rosig bleibt (pongo richtung ma.lankowitz?) – bleibt abzuwarten.

    whatever –
    ist jedesmal ’ne freude deinen blog zu lesen. kenne dz. keinen besseren.
    keep it up.

    p.s.: heissz eigentli‘ der oder das blog?

  2. danke fürs aufgeigerkompliment!

    situation is spannend wie immer 😉

    pongo richtung ma. lankowitz hab ich nix gehört… aber verstehen würde ich es. würde aber auch nicht davon ausgehen, dass er dort dann immer so spielen darf wie er will. naja. abwarten.

    keiner weiß ob es der oder das blog ist. ich hab mich selbst dabei erwischt, dass ich wechsle, aber generell bin ich dafür dass es sächlich ist. weil das log (von logbuch) ja auch sächlich ist. im duden steht beides. beim silencer gibt’s einen kleinen eintrag zu der sache.

    und danke natürlich ganz besonders für das lob zum blog! schön, dass es jemand gerne liest!

Kommentare sind geschlossen.