mobile, Tech, Wii

Karaoke Setup

Da ich keine PS2 mehr besitze, zur geplanten Silvesterparty aber die Möglichkeit für Karaoke haben wollte, hab ich mich mal umgeschaut.
Für die Wii gibt es Boogie und so tolle Sachen wie High School Musical… Keine passenden Lieder für eine Gruppe Mittzwanziger. Natürlich wäre da auch noch die Karaokeoption von Guitar Hero World Tour – hab ich auch ausprobiert, aber… das lassen wir besser (sooo schlecht. Grausam. Nicht ich. Die Umsetzung.)

Aber von GHWT hab ich immerhin ein USB Mikrophon (Logitech), das konnte ich für die gefundene Lösung dann gut gebrauchen.

Ein bisschen gegoogelt und UltraStar gefunden. Eine SingStar Umsetzung für PC (und Mac). Es wurden sogar die ganzen SingStar Editionen für US adaptiert!
Nun hatte ich also ein tolles Karaokeprogramm, viele Lieder und ein Mikro. Funktionierte alles auf dem Macbook Pro und war schon mal super.
Dann wurde der Ordner mit den Songs aber ein bisschen groß (jaja, die Gier) und alles auf dem Laptop zu haben behagte mir eh auch nicht. Also der Versuch US von der externen Festplatte zu starten. Ging aber nicht. Bissi gesucht und herausgefunden, dass man den Pfad für die Songs ändern kann. Noch überflüssige Leerzeichen in den Bezeichnungen von Platte und Ordner entfernt und schon lief es. Programm auf Mac, Songs auf externer HDD.

Mac mit DVI Adapter und HDMI Kabel an den schönen Fernseher angeschlossen und … Super. Fast wie SingStar. Nur… zur Bedienung musste ich immer zum Laptop. Lästig das. Mit der Mac Remote klappte es natürlich nicht.

Aber da war doch mal was, was ich ausprobiert hatte… GlovePie für Windows. Die Wii Remote über Bluetooth als Eingabegerät nutzen. Kurze Suche. DarwiinRemote gefunden. Alle Probleme gelöst.

Zusammengefasst:
+ UltraStar auf Mac
+ Mac an HDMI von TV
+ Songs extern auf MyBook über USB
+ Mikro per USB am Mac
+ Wii Remote als Fernbedienung über Bluetooth
= Karaoke am Flachbildfernseher von der Couch aus

Bin zufrieden mit mir 🙂

6 Gedanken zu „Karaoke Setup“

  1. kewle lösung!!!*mebows*

    wie lang hast gesamt rumgspielt bis’d soweit worst? 🙂

    cheerio
    meerio

    1. Hm… Ultrastar finden und dann noch für Mac finden… a poar Stund.
      Songs für US downloaden… an Haufn Stund (UMTS…)
      Heute noch Songs extern packen … viertelstund
      und darwiinremote finden…. a holbe stund vielleicht

      😉

      — du warst ja ganz schön fix beim antworten! —

  2. Meine Güte. Respekt, Frau Doktor!
    Sehr kreativ und effizient. Bei meinen Nachforschungen zu Fret on Fire bin ich auch des Öfteren auf US gestoßen, habe mich aber bisher nicht drum gekümmert.
    Nun würde ich ganz gerne Singstar mal ausprobieren, schrecke aber vom recht hohen Preis für zu viele schlechte songs zurück. US ist da vermutlich eine gute Alternative, um mal zu testen.

    Den Gesangspart von GHWT halte ich aufgrund der schlechten Abmischung und der Performanceprobleme (zumindest auf der PS2) für nicht brauchbar.

  3. GHWT ist auf der Wii wegen der schlechten Abmischung und der nicht lesbaren Schriftgröße und -farbe (trotz nicht gerade kleinem Bildschirm) absolut nicht als Karaokespiel geeignet. Noch nicht mal wenn einer der Sänger einer kompletten Band sein soll. Ich bin dann mal auf Rock Band 2 gespannt!

    Beinahe hätte ich mir auch extra für Silvester und ähnliche Anlässe eine Playstation geholt. Und sogar wegen einer PS3 hab ich nachgedacht, wegen Blue Ray. Der moderne Nerd gönnt sich ja sonst nix. 😉

    Was nun meine Lösung angeht… Da bin ich schon ein bisschen stolz auf mich 🙂
    Wenn dir SingStar prinzipiell zusagt: unbedingt UltraStar ausprobieren! Kostet nichts, und lässt sich auch ohne TV Andockung und Remote ausgezeichnet spielen. (Frets ob Fire ist da nur ein müder Abklatsch, im Vergleich!)
    Wenn, dann unbedingt die Deluxe Version nehmen! Sieht super aus und unterstützt einige Sonderfunktionen wie z.B. einen Party Modus.
    Fragen zu „Wo kriegt man fertige Songs her?“ beantworte ich per Mail (oder Google hilft).

Kommentare sind geschlossen.