Blog, reisen

interaktives Bloggen

Es gab da mal eine Idee, als ich irgendwie auf ein bisschen Geld gestoßen bin (5 Euro unvermutet in der Wäsche gefunden oder so)…
Nämlich dass mir Bloglesende, Freunde, Bekannte, wer auch immer mag, kleine „Trinkgelder“ zukommen lassen, die ich dann für einen vom Spender zu bestimmenden Zweck verwenden muss. Also beispielsweise 1 Euro um ihn in einen Automaten in Las Vegas zu werfen, oder 3 USD für einen Burger, den ich in San Francisco unbedingt probieren müsste.
Aus diesen winzigen (bis von mir aus auch großen) Abenteuern, wenn sie denn zustande kommen, werden dann kleine, feine Blogeinträge – natürlich fotografisch festgehalten soweit möglich. Bei Mitteilen der Adresse würde sogar eine Postkarte rausspringen – selbstverständlich individuell handbeschrieben und falls nötig inklusive meiner DNA zum Briefmarke-Aufkleben.

Was sagt ihr dazu? (Die Idee ist übrigens nicht allein auf meinem Mist gewachsen. Fantasie und Wahn haben manchmal wirre Auswüchse.)

Es geht bei der Aktion nicht darum, dass ich Geld brauche (ich fahr doch nicht ohne Geld dauernd so viel herum…), dass ich mir irgendwas unbedingt kaufen will (wer als Zweck „iPad kaufen“ angibt… okay), oder dass ich betteln will. Also stellen wir eines klar:

Ich brauche euer Geld nicht!

Es soll vielmehr eine Aktion für interaktives Blogging sein, sozusagen. 🙂

So, und PayPal macht sowas ja relativ einfach, daher kommt hier ein hübscher Button für euch.

Zusätzlich werde ich bei der Verwandtschaft anfragen und eventuelle Spenden nur entgegen nehmen, wenn mir ein Zweck genannt wird!

Vorschläge für Zwecke werden gern genommen, hier welche von mir:

  • Slotmachine in Vegas
  • Kaugummiautomat bei Fisher Man’s Wharf finden …
  • Starbucks Kaffee in Los Angeles
  • kitschiges Souvenir am Frankfurter Flughafen kaufen
  • Parkuhr in Santa Monica (…) füttern
  • Schnellfotoautomat benutzen
  • Tauben/Möwen füttern in irgendeinem Park

Nicht vergessen den Zweck als Kommentar hier und bei PayPal zu hinterlegen!

Happy donating 😉 – Ihr habt bis zum 04. September 2010 Zeit dafür!

14 Gedanken zu „interaktives Bloggen“

  1. Nette Idee. Wieviel würde es denn kosten ein Wiesel mitzunehmen und regelmäßig Bilder davon zu machen? 🙂

    1. Oh, ich denke nicht, dass das Wiesel etwas für den Flug oder das Hotel zahlen müsste… Wär also günstig 😉

      1. Wirfst es beim Rückflug dann in meiner Gegend ab oder es taucht vorher auf und fährt mit in die Türkei 😉

  2. Hmmm…. OK. Ich weiß bloss gerade nicht wo das Wiesel ist, vielleicht findet es ja seinen Weg zu Dir und Rufus noch. Im Reisegepäck kann es sich ganz klein machen, und wiegen tut es ohnehin kaum was. Es kann nur recht… anspruchsvoll werden, dass nervt manchmal etwas. 04. September. Das ist ja noch ein bisschen hin.

    1. Wow, das ging ja schnell, von Rufus gleich hierher! Dankeschön! Wird dann schön aufbereitet – ich werde mich auch bemühen einen Stehplatz auf der Plattform zu ergattern! 🙂

    2. Ich sage auch wow – wenn jetzt noch wer ein Shirt mit „I’m looking for freedom“ spendiert, das kalesco dann in Alcatrac anhabend auch noch singt und sich dabei filmen lässt, ist fast alles erreicht 😉

  3. Zweck meiner Spende: Schmerzensgeld.
    Das Blogwiesel möchte Dich gerne begleiten, und so ein mitreisendes Wiesel sehr, äh, anstrengend sein kann. Es will immer alles sehen, wissen und ausprobieren. Wenn von der Reise das ein oder andere Foto abfällt, würde ich mich darüber sehr freuen.

Kommentare sind geschlossen.