Klein anfangen

Mein Vorsatz (nicht seit Silvester, sondern schon seit Längerem): das Laufen für mich entdecken.

Günstig, (nahezu) überall und jederzeit möglich, effizient gegen ein paar angefutterte Kilos (die sich durch Muskelaufbau aufgrund schwerer Holzarbeit auch nicht mehr schönreden lassen) und hoffentlich günstig fürs allgemeine Wohlbefinden.

Ich habe keinen Plan (d.h. ich will nicht in 3 Monaten einen Marathon laufen oder ähnlich utopisches) außer mich dazu zu bringen, mich regelmäßig zu bewegen. Und dabei sollen mir die vielseits gepriesenen Fitness-Apps helfen, die es praktischerweise im Jänner kostenlos im App Store gibt.
Da ich mir nun immerhin schon drei vier der Wunderapps auf das iPhone geholt habe, liegt nichts näher als hier eine kleine Review-Reihe anzukündigen.

Kleiner (aber wesentlicher) Nebeneffekt: ich muss laufen gehen, um gescheite Reviews machen zu können 😉

Hier die von mir hoffentlich bald besprochenen Apps:

 

5k Coach

 

RunKeeper Pro

 

Runtastic Pro

 

miCoach

Und das erste Ergebnis nach 20 Minuten laufen-gehen-laufen-gehen-usw:
auch mit den Apps gibt’s Muskelkater 😉

Bei 5K Coach wird beim Trainingsplan „von der Couch zum 5km Läufer“ zwar als Tipp angezeigt, dass man erstmal 2 Minuten Gehen und 3 Minuten laufen soll, aber die Zeiten werden nicht als Hinweis ausgegeben. Weder als Sprachausgabe noch sonstwie. Das heißt man müsste immer wieder auf das Display schauen. Odere so machen wie ich: laufen bis es keinen Spaß mehr macht, dann gehen bis man wieder laufen kann. Jeder fängt halt mal klein an. 😉
5K Coach ist nur auf englisch verfügbar, und zumindest mit dem Begriff „pace“ hatte ich da schon Schwierigkeiten (ist aber eine ganz normale Einheit der Läufer habe ich nachgelesen). Das GPS Tracking und die Kartendarstellung ist dafür ganz gut gelungen. Eine Pause mit komplettem Stillstand (tratschen mit dem Vater) wurde nicht automatisch erkannt und abgezogen, das hat dann meine Statistik etwas verhaut. Man kann die gespeicherten Tracks aber manuell nachbearbeiten.

RunKeeper und Runtastic sollten mehr Feedback während des Trainings geben (Mitteilung von Zeit, Distanz, etc).
Ich bin gespannt…

Advertisements

2 Kommentare zu “Klein anfangen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s