Ich bin bereit

Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen – bis auf das Erwerben von Geigerzähler und Strahlenanzug, wie mir von meinen besorgten Kollegen geraten wurde (sind sie nicht süß?).

Die Hotels stehen, und damit auch die Tage die ich in Kyoto verbringen werde. Für Kyoto wurde es dann auch noch ein anderes Hotel als ursprünglich geplant, weil das von mir bereits ausgesuchte dann aus irgendeinem Grund dann doch kein Zimmer mehr hatte.

Die Reise beginnt am Montag den 26.09. in Wien, geht mit Aeroflot zuerst nach Moskau, dann in einem neuen Flieger nach Tokio, wo ich am Dienstag am Vormittag in Narita landen werde. Als erste Basis habe ich mir Ueno/Asakusa auserkoren und ein Hotel in westlichem Stil (ich will mich ja nicht gleich komplett in den Kulturschock stürzen). Das Chisun Inn Asakusa dürfte vom Flughafen aus gut zu erreichen sein und ein berühmter Tempel mit dem noch berühmteren Kaminarimon (Senso-ji) ist gleich in der Nähe.

Am Donnerstag geht es schon mit dem Shinkansen nach Kyoto, der dafür erforderliche Gutschein für den JR Rail Pass ist heute geliefert worden (siehe Bild). Mit dem Rail Pass kann ich nach Kyoto und retour, sowie meinen geplanten Tagesausflug nach Nara am Freitag unternehmen. (Und außerdem mit der grünen U-Bahn Linie Yamanote in Tokio herumfahren.) Samstag nachmittag/abend gehts dann wieder zurück nach Tokio, in den Ortsteil Shinjuku und in ein Ryokan.

In Kyoto:  werde ich erstmals, statt wie zuerst geplant in einem Hotel mit Frühstück und einem Spa Bereich, in einem Ryokan auf einem Futon auf Tatami-Matten übernachten. Das wird dann das Heranführen an das japanische Schlafgefühl 🙂
Edit: Nun doch im ursprünglich gewünschten Hotel ein Zimmer bekommen – das mit Frühstück und einem Onsen lockte. 🙂
Von der Stadt selbst möchte ich zumindest den Gion Distrikt sehen – und hoffentlich eine Maiko oder gar eine Geisha – und am Samstag vor dem Zurückfahren den Fushimi Inari Shrine erklimmen. Und so viele Tempel wie ich halt finden kann 🙂

Zurück in Tokio soll es am Sonntag zum Yoyogi Park zum Harajuku Eingang gehen, in der Hoffnung ein paar verkleidete Menschen zu sehen. Auf dem Plan stehen auch ein Besuch des Aussichtsdecks über dem Shinjuku Bahnhof, Akihabara, Odaiba (wird knapp…) und was mir sonst noch spontan einfällt. Die Zeit ist begrenzt und wie immer bin ich recht viel unterwegs und Tokio ist groß. Am Dienstag geht es dann nachmittags bereits nach Narita, dem Vorort wo sich einer der beiden internationalen Flughäfen befindet, und ins Mercure Hotel. Noch einmal gscheit in einem richtigen Bett schlafen und eine stressfreie Anreise zum Flieger zu haben, kann kein Fehler sein vor der Heimreise 😉

Eine Überlegung war auch noch ein Tagestrip nach Nikko, wo es viele Tempel und Gärten und einen Park/Berg mit Affen und einem Wasserfall gibt. Aber das ist erstens nördlich von Tokio und damit in Richtung Fukushima und zweitens werde ich mit meinem Zeitmanagement eh schon genug zu tun haben. Mal schauen.

Advertisements

5 Kommentare zu “Ich bin bereit

    • Fliegt selber dauernd um die Welt (auch für nicht-Arbeit) und will mich beneiden, sowas…

      Und was machst du in Thornton, Pennsylvania? 😉

      • des stimmt ja gar ned – bin scho mehr als 5 monat nimma wirkli gflogn!!!
        und vo japan kenn i nur tokyo und die stadt hat scho was ghabt irgendwie 🙂

        (wie kommst auf thornton, PS?!)

      • Wie, so lang is dein quasi-rtw trip schon wieder her?!

        WordPress hat bei der subscription meldung gemeint du würdest in thornton sitzen. 😉

  1. als da sitz i ned amal geistig – ps is irgendwie langweilig (a wenns vo jackassen wimmelt… :))

    ja, mei halbrtw is scho so lang her (seit dessen beginn) und i will wieder weg – da is zu kalt irgendwie…. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s