Erste Nacht im Ryokan

Es schläft sich ganz gut auf dem Boden. 🙂

Takadanobaba, das Viertel wo ich jetzt bin, ist ein Uni-Viertel und das merkt man auch. Wurden in Asakusa abends die Bordsteine hochgeklappt, steppt hier der Bär! Viele Bars, Geschäfte und Pachinko-Hallen buhlen um Kundschaft.
Das Zimmer ist recht laut, aber es geht. Von eins bis fünf war ganz Ruhe, dann kam der Müllwagen. Sonntags um fünf. Naja, ich konnte noch mal einschlafen und der/das Futon ist sehr kuschelig. Es ist schon einigermaßen hart, aber ich mag ja auch harte Matratzen.

image

Ich bin seit einer Stunde wach und langsam kann ich mich auch mal bereit machen. Für den Meiji Schrein schadet es vermutlich nicht wenn ich früh dort bin.
Sonst gibt’s hier nix für Frühaufsteher.

Advertisements

2 Kommentare zu “Erste Nacht im Ryokan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s