Schweden – erster Eindruck

Die Flüge kamen mir heute ungewöhnlich lang vor, obwohl sie nur eine bzw. eineinhalb Stunden dauerten.
Aber dann Landung in Landvetter, und mit dem Bus durch Wald und an Seen vorbei in die Stadt. Sehr hübsch hier! Alles voller Wälder (noch keine Elche gesichtet 😉 ) und Wasserlacken, gefällt mir gut!
Hotel ist ein Best Western und ganz okay, wenn das (Einzel-) Zimmer auch keine Aussicht hat. Die gibt es dafür im Frühstücksraum.
Der Kontakt mit den Einheimischen war bisher sehr positiv, alle jung,  hübsch und unglaublich gutes Englisch.

image

Bei meinem kleinen, nicht sehr schwedischen, Abendessen hab ich den Fernseher laufen und wusste gleich warum: englische Sendungen im Original und untertitelt. Wo kann man eigentlich eine Petition starten, dass das auch in Österreich und Deutschland eingeführt wird?!
Apropos Fernsehen: eingeschaltet und was seh ich? Manly!
Also, besser kann sich ein Land gar nicht bei mir einschleimen 🙂

Bisschen geht noch:

image

Yay! Eine Badewanne könnte das noch toppen, aber wer will schon gierig sein 😉
Oh, und fünf(!) freie Steckdosen gibt es auch!

Advertisements

2 Kommentare zu “Schweden – erster Eindruck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s