Günstig weg II – Flüge

Im ersten Artikel ging es um das erste Recherchieren im Internet nach möglichen günstigen Reisezielen. Nun ist ein Angebot gefunden (zum Beispiel direkt von Fluglinien wie der aktuelle Flug von Dublin nach San Francisco und zurück nach Dublin/Frankfurt/etc. um 400 Euro, der kein Fehler ist, sondern ein Sondertarif von Air France) und man muss sich auf die Suche nach Terminen machen, die einerseits für einen angestellten Menschen machbar sind, an denen aber andererseits auch das Angebot verfügbar ist.

Beim Beispiel von Air France findet man die Termine ganz einfach über die Webseite der Fluglinie selbst, handelt es sich aber um Verbindungen von Fluglinien oder um Error Fares (Tarife bei denen zum Beispiel der Kerosinzuschlag vergessen wurde), findet man diese oft nicht so einfach.

Zum Finden von geeigneten Terminen für Flüge verwende und vergleiche ich auch mehrere Portale (ihr seht, das Ganze artet in Arbeit aus…), nämlich:

Bei den meisten Portalen kann man die Suche über mehrere Termine laufen lassen, um sich aus einer Kalenderansicht dann die günstigsten Kombinationen herauszupicken. Kayak bietet sogar eine Wochenendsuche 🙂

Möchte man einfach nur mal schauen wohin man im Oktober 2012 ab München mit einem Budget von 300 Euro kommt, empfehle ich das Explore Feature von Kayak. Da werden frühere Suchen von anderen Benutzern verwendet, um eine Weltkarte mit Preisen zu füllen. Einfach die Daten eingeben und schauen was passiert.
Skyscanner bietet die Möglichkeit über einen ganzen Monat zu suchen, und zeigt die Ergebnisse grafisch mit einem Balkendiagramm an.
So sucht man sich seine günstigsten und machbaren Abflug und Rückflug-Tage zusammen.

Wesentlich bei der Suche nach dem günstigsten Flug ist natürlich auch hier eine gewisse Flexibilität und dass man öfter als einmal sucht und die Suchparameter immer wieder ändert. Nahegelegene Flughäfen auch zu berücksichtigen, kann beispielsweise einen großen Unterschied machen. Natürlich bietet es sich an, Langstreckenflüge ab einem Hub (Großflughafen, Drehkreuz bestimmter Fluglinien wie Frankfurt, London Heathrow oder auch Amsterdam) zu suchen, da dort die günstigsten Tarife zu finden sind. Aber ein bisschen Experimentieren kann nicht schaden, und ich habe einmal als ich einen Flug in die USA gesucht habe, zuerst nur ab Frankfurt, München und Wien geschaut. Der Flug ab Graz war in dem Fall aber gleich teuer wie der ab Wien.

Habe ich einen Flug gefunden, bietet mir Kayak die Möglichkeiten zum Buchen direkt an (Kayak sucht nur, buchen muss man über andere Seiten). Habe ich auf ebookers.at etwas gefunden, gebe ich das jedenfalls auch in die anderen Seiten ein (inklusive der Schwesterseiten anderer Länder, wie hier beschrieben) um meinen besten Preis zu finden. Auch die Seiten der Fluglinien nicht vergessen!

Was ist noch zu beachten bei der Flugauswahl?

Flugzeiten
Passen die gefundenen Flugzeiten mit einer eventuell nötigen Anreise zusammen? Ein Flug um 4 Uhr früh ab München kann extrem günstig sein, aber eine Übernachtung in München könnte das Ganze wieder teurer machen.

Flugdauer
Ernsthaft, nicht mal ich möchte 36 Stunden in einem Flugzeug sitzen, nur um 200 Euro zu sparen.

Fluglinien
Es sollte eine Fluglinie sein, von der man zumindest schon mal was gehört hat ;=) Eine kurze Google Suche würde sehr schnell zu Tage bringen, ob die Geräte öfter als bei anderen vom Himmel fallen.

für Fortgeschrittene: Möglichkeit Meilen zu sammeln
Die Vielreisenden haben sicher irgendwo ein Konto zum Meilensammeln. Sollten sich zwei Fluglinien in keinen anderen Kriterien unterscheiden, ist natürlich die Variante zu bevorzugen, bei der man mit Meilen fürs Sitzen belohnt wird. Ist für mich kaum ein Faktor, da ich zu flexibel reise und der Flugpreis dafür sorgt dass ich dauernd mit anderen Fluglinien unterwegs bin. Da lohnt sich dann aber immer noch ein Blick auf die Mitglieder von Allianzen (Star Alliance, OneWorld, SkyTeam) um sich zumindest die Meilen einer Partner Airline nicht entgehen zu lassen.

Gerade für die Flugsuche und das Drücken des Flugpreises gibt es Experten und eigene Communities, die sich damit beschäftigen. Mir ist das bisher noch zu zeitaufwändig, da die Profis mit Begriffen wie 3X, OJ, OW und FD um sich werfen, und man sich die Mechanismen mit viel Zeit erst erarbeiten muss. Für die ganz gefinkelten Möglichkeiten gibt es dann auch noch Spezialprogramme, wie sie auch Reisebüros verwenden, die die Verfügbarkeiten je Buchungsklassen anzeigen. Aber den normalen Reisenden braucht es nicht zu interessieren, dass es außer First, Business und Economy noch mehr gibt. 😉

Advertisements

3 Kommentare zu “Günstig weg II – Flüge

  1. Danke für die Tipps! Ich plane gerade eine Reise in den Semesterferien für Januar und Februar und wollte jetzt schon nach Flügen schauen, weil sie ein halbes Jahr vorher immer am günstigsten sind. Kennst du die Seite: http://www.logitravel.de/fluge/? Die haben auch ganz gute Angebote. Deine Seiten schaue ich mir auch gleich an. Viele Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s