Hoppe hoppe immer weiter

Hach, heute waren wir nur zu zweit, beide mit sehr guten Pferden (Ex-Turnierstarter) und ich mit meinem Liebling Mökkur.

Und ich bin das allererste Mal in meinem Leben galoppiert, nur ein paar Sprünge, aber immerhin. Und dass ich ihn ohne Gerte zum  Angaloppieren gebracht habe macht mich sehr stolz 🙂

Perfekter Abschluss einer anstrengenden und aufreibenden Woche.

Mein erstes Airbnb Abenteuer habe ich auch hinter mir. Am Donnerstag kam eine Anfrage für 2 Personen von Freitag bis Sonntag. Bisschen kurzfristig aber am Donnerstag abend schnell durchgeputzt und schön Feuerchen gemacht, damit wir drei es schön warm haben. Bisschen aufgeregt war ich ja, aber es war dann alles ganz easy.
Ein Kalifornier, der seit 10 Jahren als Lehrer in Wien wohnt und arbeitet, und seine irische Freundin kamen und bezogen das Strandzimmer im Erdgeschoss. Das Wetter spielte leider nicht mit, so verbrachten die beiden den Samstag im Zimmer und relaxten. Das Gasthaus so in der Nähe zu haben, erwies sich als besonders praktisch für die beiden.
Ich glaube sie wurden gut versorgt.

Mein kleines Jauserl und den leckeren Schilchersturm hab ich mir jedenfalls verdient!

Und jetzt noch der Hüpfer vom Felix Baumgartner zur Primetime.
Ein sehr emotionaler Tag! *Tränchen aus Augen wisch*

Advertisements

2 Kommentare zu “Hoppe hoppe immer weiter

    • Ad Sturm: gibt es hier in drei „Farben“, rot, weiß und Schilcher. Schilcher ist ein Spezialwein meiner Region, und ein ziemlich saurer (okay, trockener) rosé farbener Wein. Als Sturm ist er aber sehr gut, und im Herbst, am besten mit gebratenen Maroni, ein Muss 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s