Endlich wieder Australien!

Ich gebe es ja zu, während dieser langen Reise ist mir schon das eine oder andere Mal der Gedanke gekommen,  warum ich mir das eigentlich alles antue. Ich meine, drei Nächte ohne Bett sind einfach hart. Komische Nahrung (wenn auch erstaunlich schmackhaft – für Flugzeugessen), komische fremde Leute, Gerüche, Geräusche, Offizielle … alles das macht einen Trip dennoch spannend, aber im vorliegenden Fall auch sehr müde…

In Melbourne angekommen musste ich erst durch Immigration, Customs & Quarantine. Mit meinen Nüssen in der Tasche und meinem minimalen Gepäck hatte ich schon Befürchtungen dass ich hier aufgehalten werden würde. Ging aber, die Passkontrolle dauerte aber und die Schlange war ähnlich derer in den USA. Naja.
Nachdem alles clear war machte ich mich gleich mit dem Skybus auf den Weg in die City. Und da ergriff es mich das erste Mal auf diesem Trip: ich bin wieder in Australien und es ist geil! 🙂

Im 7-eleven an der Southern Cross Station versorgte ich mich mit einem Getränk das mit “Rehab“ Funktion wirbt, genau richtig für mich, und mit zwei Rollen Sushi. So gehört Sushi! Eine große Rolle zum runterbeißen und günstig. Nicht so ein Kästchen mit eleganten Mini-Röllchen die ein Vermögen kosten. Bin gespannt ob es diese Rollen auch mal zu uns schaffen…

Mit der Tram Nummer 75 ging es dann einer ganze Weile durch Melbourne in Richtung östliche Vororte zu Daniela, meiner airbnb Gastgeberin. Da die Ticketmaschinen eine geradezu unglaubliche Anzahl an Münzen verlangen und ich noch nicht so viel Kleingeld hatte, bin ich kurzerhand schwarz gefahren. Ein wenig nervös suchte ich dann den richtigen Stopp und mit einem kurzen Fußweg erreichte ich Danielas Zuhause. Sie war gsd zu Hause, telefonisch konnte ich die nämlich zuvor nicht erreichen. Sie ist sehr nett und unglaublich gastfreundlich und bemüht und das Appartement ist großartig!

image

Skyline von Melbourne vom Schlafzimmer aus

Mein Zimmer hat einen Balkon mit Blick auf die Skyline, ein großes Bett und einen Fernseher. Den werde ich jetzt gleich nutzen, und selig in meine Jetlag Träume entschwinden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s