OWD: Freiwasser TG 1+2

Letzten Sonntag ging es – ein wenig nervös – zu einem Badesee in der Nähe von Graz, um den ersten Teil der Freiwassertauchgänge für den Open Water Diver Kurs zu machen.

Das Wetter war ausgezeichnet – schön, warm, die Sonne war nicht übertrieben vorhanden (ein Vorteil wenn man sich in einem dicken Neoprenanzug bewegt).

Nach der überaus netten und gemütlichen Begrüßung ging es ans Zusammenbauen von Tarierjacket, Flasche und Luftsystem. Ich hatte die Hälfte schon wieder vergessen, oder war es die Aufregung? Danach gab es ein kurzes Briefing was uns bevorstehen würde und dann mussten wir uns schon in die Anzüge quetschen (nach einem obligatorischen Besuch des WCs). Ich finde ja die Anzüge sollten mit Schlaufen ausgestattet werden… Übrigens hilft es sehr keine langen Fingernägel zu haben. Die ist man nach dem Anziehen vermutlich sowieso los.
Das Isoliersystem an diesem Tag bestand aus einem langen 7mm Nassanzug und darüber kam noch mal ein Shorty mit Haube (Eisweste) und Handschuhe gab es auch. (Wassertemperatur 17°C)

Lustig: mein Buddy und ich gingen mit Bikini unter dem Anzug tauchen, der Tauchlehrer hat sich für einen Pyjama entschieden 😀 – er hat einen Trockentauchanzug verwendet.

Anlegen des Jackets, Blei in die Tasche und mit ca. 20kg Mehrgewicht ging es zum Buddycheck und danach schon die kurze Treppe runter ins Wasser. Der Einstieg erfolgte über das Ufer, fürs Flossen anziehen nicht extrem praktisch, da ich mich mit dem ganzen Graffl an Körper und Rücken kaum bewegen konnte, aber auch diese Herausforderung wurde geschafft.

Im See ging es dann auf eine Plattform ca. 4 Meter unter der Oberfläche (oder war die erste schon mit 7m? Ich kann mich nicht erinnern) und dort wurden die verschiedenen Übungen durchgeführt. Maske ausblasen, alternative Luftversorgung, schwimmender Notaufstieg, Wiedererlangung des Atemgeräts,…
Danach tauchten wir, ständig um Tarierung bemüht, eine Runde um die Plattform herum. Gesehen hab ich nichts, das Wasser war Baggersee-typisch nicht wirklich klar, und die Maske angelaufen, aber ich hatte vor lauter auf und ab tarieren auch kaum Gelegenheit mich aufs Schauen zu konzentrieren.

Symbolbild

Symbolbild

Wir bewegten uns also in hübschen dreidimensionalen Schlangenlinien durch den See und nach 25 Minuten war der erste Tauchgang auch schon beendet. Nach einer Oberflächenpause (im Wasser), bei der die nächsten Übungen und die Tauchstrecke erklärt wurden, starteten wir auch schon zum zweiten Tauchgang.

Interessanterweise hatten wir da schon mehr Gefühl für das Tarieren und wir sind nicht mehr scheinbar unkoordiniert auf und ab geschwebt sondern bewegten uns fast auf einer Linie – der Grund des Sees wurde auch nicht mehr dauernd aufgewühlt dadurch und wir sahen ein wenig mehr. Also, mehr Seegrund, ein versenktes Boot, Kanalrohre (ohne Kanal) und angeblich einen Stör. Den habe ich leider nicht gesehen, aber ich glaub den beiden anderen mal, dass er da war.

Der zweite Tauchgang dauerte 26 Minuten, und war insgesamt betrachtet schon wesentlich entspannter als der erste. Ehrlich gesagt reichte es mir dann auch, dieses angespannte Denken und Tun ist schon anstrengend.
Also ans Ufer, Gerät ablegen, aus/umziehen und Nachbesprechung sowie DiveLog schreiben.

Es war ein spannender und gleichzeitig entspannter Tag (das lag am Buddy und am Tauchlehrer, die beide sehr cool und nett sind) und den nächsten Teil des Abenteuers gibt es – huch! – morgen!

Advertisements

4 Kommentare zu “OWD: Freiwasser TG 1+2

    • Tatsächlich? So begeisternd habe ich ja gar nicht geschrieben 🙂
      Aber es ist auf alle Fälle spannend und eine tolle Erfahrung, auch nur in einem See!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s