Neu-Gierig

Wenn ich mich mit einem Wort beschreiben müsste, dann wäre es dieses: neu-gierig. Gierig nach Neuem. Süchtig geradezu.
Deshalb lerne ich tauchen, reiten, Motorrad fahren, windsurfen, surfen, gehe auf Reisen, fahre Auto im Linksverkehr, mache Kreuzfahrten, esse unbekannte Dinge (sofern ich sie nicht eklig finde), versuche mich im Golf, gehe paragliden…
So viele Erlebnisse, so viel zu tun und zu entdecken, dafür lebe ich.

Und neugierig im konventionellen Sinne bin ich übrigens ganz gewiss nicht. Mich interessieren andere generell nicht, außer ich kenne sie und hab sie gern. 🙂

Bonus: Noch eine Erkenntnis über mich: ich habe eine Schwäche für Männer, die mir was beibringen. 😉

Advertisements

6 Kommentare zu “Neu-Gierig

  1. Das ist sehr erfrischend – es gibt zu viele Menschen, die sich in ihrem Leben eingemauert haben und einfach nichts anderes mehr sehen wollen als das, was sie kennen.

    Neu-Gierigkeit ist übrigens ansteckend. Und das ist gut so.

    • Erfrischend ist ein schönes Kompliment, dankeschön! Und ansteckend ist es, ja, wobei viele dann zu viel Angst haben vor dem Neuen. Die finden dann nur die Idee davon gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s