Tokio – Planänderung

Der Zug nach Nikko hatte Probleme, und da man mir nicht sagen konnte, wann oder ob er fahren würde, hab ich kurzerhand ein Zimmer in Tokio gesucht.
Nikko soll wohl einfach nicht sein: 2011 wollte ich nach der Fukushima Katastrophe nicht Richtung Norden fahren und jetzt machen die einfach einen Zug kaputt. Oder so.
Am Fluss in der Sonne sitzend konnte ich aber immerhin kurzfristig ein Hotel für diese Nacht finden, das auch bezahlbar ist. (Und keine Kapsel.) Ohne mein Smartphone wäre ich echt aufgeschmissen bei dieser Reise!

Mein Rucksack wurde am Bahnhof Ueno verstaut, während ich den Park besuchte. Der quoll quasi über vor lauter Menschen – ich kann gar nicht glauben, dass heute Montag ist und nicht Wochenende!
Die Kirschbäume sind nun in voller Blüte, so hatte ich immerhin die Chance das in Tokio zu erleben.
Mein Mittagessen nahm ich auf einer Treppe ein, mit Sicht auf das Treiben rundherum.

Da mein Smartphone nach der Suche nach der Ersatz-Unterkunft fast ohne Akku war, bin ich jetzt schon im Hotel. Werde aber nochmal los marschieren und die Umgebung (Asakusabashi Station, nahe Akihabara) erkunden.

image

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s