Weniger kompliziert als gedacht (?)

Der Robbi ist ja nun bestellt, im Vorfeld habe ich mir natürlich viele Gedanken gemacht, ob der Sklave bei mir überhaupt Sinn macht.

Meine Einschätzung meiner benutzten Wiesenfläche („Rasen“ wäre einfach viel zu übertrieben dafür) war eigentlich, dass ich a) mehr m² hätte und b) das ziemlich verwinkelt ist alles. Mit der Entscheidung eher so zu tun, als wären da zwei mehr oder weniger Rechtecke rund ums Haus, und die kleinen Winkel und Gassen in Zukunft zu trimmen (was man ja sowieso tun muss), erzeugte ich schließlich eine Skizze von der möglichen Kabelverlegung für den Mäher.

wpid-14301177501861.jpg

Es stellte sich beim Zeichnen heraus, dass das Buschwerk und der Rosenspalier eventuell weniger Aufwand bedeuten als befürchtet. Das grüne ist das Begrenzungskabel, das komisch geschwungene blaue ist das Suchkabel [nur der Plan bisher, wird vermutlich nicht so bleiben]. Hinter dem Rosenspalier (in der Skizze quasi südlich gelegen) geht es noch zum Garten, dahin werde ich nach der Erstinstallation dann versuchsweise erweitern.

Die Wiese mit den Obstbäumen bleibt, wie gehabt, Wiese (die vom Vater mit großem Gerät gemäht wird), das heißt Kopfweh holt sich der Roboter dann nur bei den Stangen für die Wäscheleine.

Das Installieren und Testen wird sicher spannend – ich werde berichten (und hoffentlich nicht auf vorher-nachher Fotos vergessen, aber vor der Installation muss ich eh noch mal mit dem Benzinmäher drüber).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s