Vorsätze

image

„Do more of what makes you happy“

So ziemlich genau mein Vorsatz für 2015. Bisher geht er ganz gut auf.
Also, nicht dass mir einfach alles zufliegen würde, auch wenn es manchmal von außen vielleicht so aussieht. So ziemlich alles das ich durchziehe erfordert ziemlich viel Arbeit, sei es in Form von Training, Recherche, Organisation oder auch „nur“ Auftreiben der nötigen Courage (zum Beispiel beim Anbieten des Sommerkurses im heimatlichen Dorf).

In meinem Hauptjob in Graz habe ich meinen Beschäftigungsgrad auf 80% reduzieren lassen. Eine Win-Win Situation für beide Seiten, wie ich denke. So kann ich jetzt noch flexibler Wochenenden planen, die mich zu neuen Abenteuern führen und mich um meine Nebenberufung kümmern (Training, Choreos finden oder zusammenstellen, Ideen für Kurse generieren), und als Nebeneffekt bin ich motivierter und voller Energie für den anderen Job, den ich ganz ehrlich schon auch sehr mag.

Der Vorsatz nun Themenreisen zu machen wurde sehr gut eingehalten: tauchen, Zumba, Gesellschaft und Entspannung auf einem Schiff…
Dass sich jetzt gleich so viel ergeben hat, war so nicht geplant, aber passt schon. :)

Der Wunsch weiterhin gesünder und fitter zu werden, wird auch recht konsequent verfolgt, neben den Zumba-Einheiten (mindestens drei Stunden pro Woche) gehe ich auch noch regelmäßig zum Funktionellen Training (als Ausgleich zum Cardiotraining beim Tanzen) und zur Wirbelsäulengymnastik.

Beim Gut-Essen hilft ab und zu das Kochabo (weil wenn ich das habe muss ich ja frisch kochen ;) ), ansonsten achte ich einfach was in mich reinkommt. Auf Nachos mit Guacamole, Eis und die Mehlspeisen von Oma wird deswegen aber nicht verzichtet. ;)

Soviel also zur Halbjahres-Bilanz.
Fazit: Läuft.image

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s