Allgemein

Totoro und Meer

Ein Eintrag in eigener Sache, meine aktuelle Homescreen Konfiguration.

image

image

image

Und sonst:
Es ist kalt, einen Tag auf das Heizen verzichten, ist nicht empfehlenswert. Obwohl der Pufferspeicher das leicht schaffen sollte. Irgendwas ist suboptimal.
Heute Nacht nicht geschlafen, wahrscheinlich zu viel Ruhe gegeben im Urlaub.
Home Improvement Projekte für das aktuelle Jahr ausgesucht (Vorhänge, Dunstabzug). Gästezimmer im ersten Stock fertig gemacht, bzw. verbessert.
Sehr dekadent geurlaubt, nichts gemacht. Geteilte Gefühle deswegen.

Digital gestupst worden, gefolgt vom Kompliment des Jahres.

Urlaub morgen vorbei 😵😱

2 Gedanken zu „Totoro und Meer“

  1. Homescreen-Fernweh… 🙂 Ging es Dir auch so, dass Du wegen ein paar Tagen Nichtstun ein schlechtes Gewissen hattest? Das konnte ich bei mir beobachten… und musste mich dann fragen, wie das Leute aushalten, die Monate und JAHRE nichts tun.

    1. Mir macht Nichtstun generell nichts aus, Regeneration muss sein, aber ich hatte mir eigentlich vorgenommen zu trainieren (neue Choreografien und Aqua für Mexiko) und Fenster putzen wollte ich auch (dafür ist es jetzt aber eh zu kalt).

      Aber stimmt schon, länger als für einen Urlaub „nichts“* zu tun, kann ich mir auch nicht vorstellen.

      * ausgenommen kochen, heizen, Wäsche. 😉

Kommentare sind geschlossen.