Travelogue – Die Grosse Reise – 21.11. Kaikoura – Waipapa Bay

15°C

15°C

Um 3 Uhr irgendwas schon wach gewesen, um 4 aufgestanden. Zum ersten Mal den Gasherd im Camper benutzt um Tee zu kochen, + Joghurt zum Frühstück.

um 5:20 beim Dolphin Encounter eingecheckt
Flossen, Haube, Maske, Schnorchel und Wetsuit ausgefasst, umgezogen, im Wetsuit eine Videoeinführung auf DVD angeschaut und in den Bus geklettert. Eine weitere Österreicherin war auch im Bus. Mit dem Bus ging es nach South Bay, wo das Schiff ablegt.
Mit dem Katamaran ging es raus aufs Meer, kurz nach Sonnenaufgang. Sonnig, blauer Himmel, schöner Blick auf die schneebedeckten Berge, etwas frisch (13°C).

Nach ca. 10-15 Minuten waren schon Delfine in Sicht, Rest der Ausrüstung angelegt, das Boot wurde in Stellung gebracht, wir setzten uns ans Heck und rein ins 10°C kühle Wasser.
Laut singen und wie ein Delfin schwimmen, und schon sind drei bei mir, ich erschrecke richtig. Ca. 15 Minuten singend und schwimmend – unglaublich!! So anstrengend dass ich kurz aufs Boot muss, Luft schnappen. Bald wieder rein, nochmal ca. 7 Minuten, dann ganz raus, komplett erschöpft.

Das Wasser erscheint durch Adrenalin und den Wetsuit gar nicht so kalt.
Das Schwimmen mit den Delfinen ist einfach    a t e m b e r a u b e n d ! – was das Singen und Schwimmen nicht leichter macht.

Umziehen (dabei ist mir kurz schlecht geworden, ich hatte die extra besorgten Tabletten vergessen nehmen, aber kurz an Deck an die frische Luft half ziemlich schnell) – Wal Alarm!
Ein kleiner (junger) Buckelwal wird entdeckt und wir sehen ihn oft atmen und den Rücken krümmen (keine Schwanzflosse, er taucht nicht ab), er kommt bis zum Bug vom Boot und checkt mal die Lage.
Walatem stinkt grauslich! 😡

Die Delfine springen, der Wal bläst, ich hab Freudentränen in den Augen – gleich zwei Lebensträume erfüllt !! ❤

Zurück in Kaikoura fahre ich auf den Lookout Point und schaue meine Fotos an, dann geht es (nach einem Anruf an Mama) weiter zu Ohau Wasserfall, wo 2 Seelöwen Babys spielen.
Weiter nach Waipapa Bay zum Camping Platz. Einchecken, Platz suchen (das dauert auf dem fast leeren Platz den allerallerbesten Platz mit der besten Aussicht zu wählen…), endlich wieder ein WC (!), dann frischen Crayfish kaufen und essen.

Etwas schlafen, Strandspaziergang (Seelöwen), lesen, duschen, kochen, DVD schauen. (kein Handyempfang)

Campingplatz Bewertung:  2stars
sanitäre Anlagen alt, nicht sehr sauber, Platz sehr einfach (powered site)
Kosten: 14 NZD

Abendessen: Potatoe + Leek Soup, Sandwich, Tee

waipapa      

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s